Ziko van Dijk
Titelbild Wikis und die Wikipedia verstehen

Wikis und die Wikipedia verstehen

Mein neues Werk heißt Wikis und die Wikipedia verstehen. Eine Einführung. Es ist am 3. März 2021 als Print und am 12. März digital erschienen. Auf dieser Seite informiere ich über das Buch. Weiter unten stehen Zitate und Links.

Ein Wiki ist eine Website, die von den Besuchern der Website bearbeitet werden kann. Die Wikipedia, das große Online-Lexikon, ist so ein Wiki. Das Buch wendet sich an Menschen, die ein Wiki bearbeiten, fördern, gründen, in der Lehre einsetzen oder erforschen.

Das Buch erscheint im Open Access als PDF sowie als Printausgabe. Ich danke dem Verein Wikimedia CH ganz herzlich für den Druckkostenzuschuss.

Meinungen zum Buch

In der Zeit, als ich mich um einen Förderer bemüht habe, haben Wiki-Forscher und Wiki-Praktiker Gutachten angefertigt. Hier einige Aussagen über das Buch.

In [Veranstaltungen an der Universität Mannheim] hat Dr. Ziko van Dijk unter Beweis gestellt, dass er sein profundes Wissen zu Wikis und Wikipedia verständlich sowie zielgruppengerecht für die unterschiedlichsten didaktischen Szenarien aufbereiten kann.
Ich kenne Dr. Ziko van Dijk aber auch als Autor gehaltvoller und zugleich verständlich geschriebener Publikationen, die ich bereits vielfach in meinen eigenen Seminaren, Workshops und Veröffentlichungen eingesetzt habe. Die […] Monographie „Wikis und die Wikipedia verstehen“ überzeugt mich in jeglicher Hinsicht. Die Monographie bietet einen nützlichen und zugleich notwendigen Einstieg in das sehr komplexe Thema Wikis, das nicht nur für die Betrachtung der Wikipedia, sondern auch für die Auseinandersetzung mit anderen Wikis geeignet ist.
Der Text bietet somit einen didaktisch wünschenswerten „Blick über den Tellerrand“ […].

Prof. Dr. Eva Gredel, Universität Mannheim

Es fehlt an wissenschaftlichen Publikationen zur Wikipedia im Besonderen und Wikis im Allgemeinen. Wünschenswert wäre vor allem eine systematische Darstellung des Wiki-Prinzips im Anschluss an wissenschaftliche (!) Medienanalyse, die am besonderen Fallbeispiel der Wikipedia Praktiken des Community-Building und der Mechanismen und Techniken kollaborativen lexikographischen Arbeitens verbindet. […] Dieser Mangel wird überdeutlich, wenn Wikipedia in der Lehre eingesetzt werden soll […]. Die Monographie von Dr. van Dijk schließt diese schmerzliche Lücke.

Christian Vater, Karlsruher Institut für Technologie

„Wikis und die Wikipedia verstehen“ habe ich mit großem Gewinn gelesen. Es liefert leicht verständliche Grundlagen sowie Expertenwissen, beides habe ich noch nirgends so genau reflektiert und eingeordnet gesehen. Im Unterschied zu vielen Fachpublikationen, die ich als Bildungsreferentin aber auch als Journalistin […] lese, überzeugt dieses Buch vor allem durch Verständlichkeit und fundiertes, klar strukturiertes Fachwissen.
Jede*r arbeitet heute mit Wikis. Sei es die Recherche in Wikipedia, seien es die Wikis, die Unternehmen als leicht zugängliche Organisationstools und Wissensspeicher nutzen. […] Wie Wikis funktionieren und warum – konsequent weitergedacht – deren offenerer Umgang mit Wissen unsere Gesellschaft besser machen kann, das wissen oder bedenken die Wenigsten dabei.

Cornelia Fiedler, DGB-Bildungswerk

Links